VERANSTALTUNGEN und TERMINE


Benefizkonzert - Krankheitsbedingt verschoben auf Sonntag, 21. August 2022 um 17 Uhr

Leider muss unser für den 19. Juni 2022 angekündigtes Konzert krankheitsbedingt verschoben werden auf den 21 August 2022. Die Tickets für das Konzert behalten Ihre Gültigkeit. Alle Konzertgäste, die an dem Ersatztermin verhindert sind, bitten wir, sich wegen einer Erstattung des Ticketpreises oder einer Spendenbescheinigung an uns zu wenden.

Den Erkrankten wünschen wir gute Besserung und freuen uns sehr auf:

Lieder für Kleine und Große zur Johannisnacht bieten Herr Andreas Preuß (Gesang) und Frau Prof. Johanna Wiedenbach (Flügel) am 21. August 2022 um 17 Uhr in der Nienstedtener Kirche dar.

 

Aufgeführt werden Lieder von Komponisten der Romantik über die Kindheit. Ähnlich wie Robert Schumanns berühmte Kinderszenen beschreiben auch die im Konzert erklingenden Lieder verschiedener Komponisten (Schumann , Mussorgski , Grieg , Humperdinck u. a) Begebenheiten aus dem  täglichen Miteinander von Eltern und Kindern. Die Vertonungen der Texte lassen uns auf musikalisch einzigartige Art und Weise die sensible und phantasievolle Gefühlswelt von Kindern nachempfinden. 

Das Duo Preuß/ Wiedenbach arbeitet schon seit über 10 Jahren zusammen und gab deutschlandweit und in den Niederlanden zahlreiche Liederabende.  

 

Der Erlös des Liederabends kommt dem Kinderhaus Mignon zugute, in dem Kinder, die in ihrer Ursprungsfamilie nicht in Geborgenheit und Sicherheit aufwachsen können, ein geschütztes und liebevolles Zuhause finden. Mithilfe von Spenden ermöglicht die Benita Quadflieg Stiftung ihnen u.a. musikalischen Unterricht und Musiktherapie, die ihnen helfen, sich zu stabilisieren. Denn Musik macht Kinder stark!

 

Karten à € 18 für Erwachsene, € 9 für Kinder und € 45 für Familien

zu den Künstlern:

 

Andreas Preuß wurde in München geboren und studierte an den Musikhochschulen in Hamburg und Hannover Gesang, Musiktherapie, Schulmusik sowie Schultheater. Er unterrichtet an einem Hamburger Gymnasium und ist freischaffend als Sänger, Chorleiter und Stimmbildner tätig. Sein Debut auf der Opernbühne gab der gebürtige Münchener in der Rolle des Pelléas in Claude Debussys einzigem Bühnenwerk „Pelléas und Mélisande“ an der Hamburgischen Staatsoper. Außerdem ist er rege am Konzert- und Oratorienleben im deutschsprachigen Raum beteiligt. Seine besondere Liebe gilt dem Lied von der Renaissance bis hin zur zeitgenössischen Komposition.

 

Johanna Wiedenbach, geboren 1953 in Seckenhausen, begann mit dem Klavier-Studium in der Klasse von Prof. Eliza Hansen an der Musikhochschule Hamburg. Sie erspielte sich einige Preise und Auszeichnungen und wurde Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Musikalische Prägung erfuhr sie auch durch Wilhelm Kempff, den sie während eines seiner Meisterkurse in Positano/Italien kennenlernte.

 

Seit früher Jugend trat sie als Solistin mit Orchestern auf und gab Klavierabende. Mit größtem Interesse widmet sie sich der Liedbegleitung mit ihrem Duopartner Andreas Preuß und der Kammermusik.

 

Die Professorin unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.


Unter dem diesjährigen Motto „Zusammenhalten!“ stellen 120 Stiftungen bei den Hamburger Stiftungstagen ihre Projekte in ganz Hamburg vor. Auch die Benita Quadflieg Stiftung ist dabei und möchte mit einer Führung durch das Kinderhaus Mignon am 16. Juni 2022 um 17 Uhr zeigen, wie Kinder in Hamburg geschützt werden und eine Chance auf Teilhabe an unserer Gesellschaft erhalten. 



vergangene Veranstaltungen


"Kindheit fördern - Zukunft stärken" Podiumsdiskussion mit Andreas Kuhlage

Im Rahmen der Coronapandemie ist die Anzahl der Kinder, deren Kindeswohl gefährdet ist, deutlich gestiegen. Die damit verbundenen seelischen Verletzungen sind jedoch nicht sichtbar. Im Rahmen der Hamburger Stiftungstage beleuchteten Experten, welche Ausmaße die Corona-Pandemie auf unsere Kinder hat, wie die Verletzungen erkannt werden können, was präventiv getan werden kann, um Kinder zu schützen, und wie pädagogisch und therapeutisch geholfen werden kann.

 

Wir danken:

Andreas Kuhlage

 

Der gebürtige Rostocker arbeitet seit 20 Jahren als Radio Moderator für den Norddeutschen Rundfunk.

Mit der N-JOY Morningshow gewann er zwei Mal den Deutschen Radiopreis als Beste Morgensendung. Kuhlage lebt in Hamburg und hat einen erwachsenen Sohn.

Thorsten Kruse

 

seit dem 01. Mai 2001 Leiter des Amtes für Familie der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Nach dem Studium der Sozialen Arbeit und Kriminologie begann seine Tätigkeit in der Hamburger Verwaltung, 1995 zunächst  im Allgemeinen Sozialen Dienst des Bezirksamtes Hamburg-Nord, bevor er 2001 Leiter des Notdienstes der Hamburger Jugendämter im Kinder und Jugendnotdienst wurde. Von 2007 bis 2014 leitete er das Fachamt Straffälligen- und Gerichtshilfe und übernahm 2014 als Sozialdezernent die Leitung des Dezernates Soziales, Jugend und Gesundheit in Eimsbüttel, bevor er 2019 in die Sozialbehörde wechselte und die Leitung des Amtes für Arbeit und Integration übernahm. 

Maya Schneider

 

Die Heilpädagogin und Musiktherapeutin ist Leiterin des Haus Mignon e.V., Leiterin des Kinderhauses Mignon und Vorstand der Benita Quadflieg Stiftung. Sie lebt seit über 20 Jahren mit ihrem Mann im Kinderhaus Mignon.

Ruth Enste

 

Die Heilpädagogin und Familientherapeutin ist Leiterin des Haus Mignon e.V., Leiterin der Frühförderstelle des Haus Mignon und Vorstand der Benita Quadflieg Stiftung. 

Dr. Christina Lamertz

 

Diplompsychologin und Sachverständige im Familienrecht 

Ausschnitte aus der Veranstaltung sehen Sie hier:





Am 30. November 2019 von 13 bis 19 Uhr war es wieder soweit! Beim Nienstedtener Adventsbummel rund um den Marktplatz lockten festlich dekorierte Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten, Geschenkartikeln und ausgewähltem Kunsthandwerk die Besucher. Die Nienstedtener Geschäfte hielten die ein oder andere Überraschung für ihre Kunden bereit. Die Buchbinderei Erdmann lud z.B. zum adventlichen Tag der offenen Tür mit Präge-Vorführungen.

 

Der Auftritt der Schüler der Schule Schulkamp, Pastor Präckel, der Chor der Schule Klein Flottbeker Weg und der Engelchor des Christianeums begeisterten das Publikum. 

Die kleinen Besucher freuten sich über Ponyreiten, eine Weihnachtsrallye, eine Märchenfrau mit zahmen Tieren und verschiedene Mitmachangebote, wie z.B. Lebkuchenhäuschen-Verzieren. Auch der Nikolaus war mit gut gefülltem Sack vor Ort. 

Auch in diesem Jahr gab es eine Tombola zugunsten der Benita Quadflieg Stiftung mit ausgewählten Preisen. Mit dem Erlös aus der Tombola sollen Umbaumaßnahmen finanziert werden, um einem weiteren Kind im Kinderhaus Mignon ein Zuhause zu geben. 

 

Wir danken allen Sponsoren der Tombola sowie dem Rotary Club Hamburg Elbe für das große ehrenamtliche Engagement bei der Mitorganisation des Marktes.

 


Mitwirkende:

Es spielten die lettische Pianistin Lauma Skride, das Hamburger Kinder- und Jugend-Orchester Coole ElbStreicher und das lettische Kinder- und Jugendorchester Ādaži Chamber Orchestra.

Über das Programm:

Ein Konzert zu Ehren von Clara Schumann zum 200. Geburtstag.

Im Mittelpunkt stand das Klavierkonzert op. 7. von Clara Schumann mit der lettischen Pianistin Lauma Skride sowie die lettischen Tänze der Komponistin Anna Veismane.

 

Die Zuschauer erfreute ein buntes Programm durch viele Epochen und unterschiedliche Kulturen, zudem eine kurze Lesung von Sandra Quadflieg.

Benefiz:

"Musik macht Kinder stark", das gilt sowohl für Kinder, die bei den Coolen ElbStreichern aktiv sind, als auch für Kinder, die im Kinderhaus Mignon leben. Der Erlös des Konzerts kommt daher zu gleichen Teilen der Arbeit der Coolen ElbStreicher und dem Kinderhaus Mignon für musikalischen Unterricht zugute.


Hafengeburtstag 2019 - Fortuna setzt Zeichen

 

 "Man startet immer gegen den Wind", unter diesem Motto bemalte die Künstlerin Nana Vossen mit Kindern die alte Fock der Fortuna. Zum Hafengeburtstag zeigte sich das Traditionsschiff mit dem bemalten Segel. Die auf diesem gezeigten Vögel symbolisieren die Teilnehmer der pädagogisch-therapeutischen Segelreisen: Kinder, die aufgrund chronischer Erkrankung, einer Entwicklungsverzögerung oder Behinderung keinen leichten Start im Leben haben. Wie Vögel starten sie gegen den Wind. Die positiven Erfahrungen an Bord der Fortuna, verbunden mit Licht, Luft und Wasser stärken sie nachhaltig und verleihen ihnen Flügel.

 

Leider ist die Fortuna aufgrund von behördlichen Auflagen gezwungen, umfangreiche Arbeiten an dem Schiff vorzunehmen.

 

Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Fortuna zu erhalten, um den Kindern auch weiterhin wertvolle Segelerfahrungen zu ermöglichen.



Hubertus Meyer-Burckhardt las zugunsten des Kinderhaus Mignon

Im Rahmen der Aktion "Wir bei Euch - Wünsch Dir Deinen NDR" konnte sich die Benita Quadflieg Stiftung über eine Lesung von Hubertus Meyer-Burckhardt zugunsten des Kinderhaus Mignon freuen.

Herr Meyer-Burckhardt spendete spontan privat und appellierte an die Zuhörer, es ihm nachzutun, damit weitere Kinder, die vor ihren eigenen Eltern geschützt werden müssen, ein sicheres, liebevolles Zuhause finden können. Wir freuen uns riesig über diese Unterstützung!