UMBAU UND ERWEITERUNG DES KINDERHAUS MIGNON


...über uns hinaus!

Zu viele Kinder in Not

Erschreckend viele Kinder und Jugendliche unserer Stadt wachsen unter kaum vorstellbaren Bedingungen auf. Sie haben noch nie die Liebe, Wärme und Geborgenheit eines echten Zuhauses kennengelernt. Schwer traumatisiert durch psychische und physische Gewalt unterschiedlichster Art brauchen Sie einen Ort, an dem sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen und Mut und Selbstbewusstsein für ihr weiteres Leben finden können.

Das Kinderhaus Mignon ist so ein Ort. Hier leben Kinder vom Baby bis zum Jugendlichen gemeinsam mit Pädagogenfamilien unter einem Dach und erhalten neben liebevoller Zuwendung alle Unterstützung, die sie für ihre Stabilisierung und Entwicklung brauchen.


Zu wenig Platz - darum müssen wir wachsen

Immer häufiger werden wir von den zuständigen Behörden gebeten, weitere Kinder in Not aufzunehmen. Leider ist das derzeit nicht möglich, weil das Kinderhaus Mignon insgesamt nur 16 Kindern Schutz bieten kann und alle Plätze auf lange Sicht belegt sind. Das wollen wir ändern.

 

Wir wollen weitere Plätze für traumatisierte Kinder schaffen, indem wir das Obergeschoss des Kinderhauses Mignon in Nienstedten umbauen und erweitern. Durch die Zusammenlegung zweier Wohnungen und die Nutzung von Ausbaureserven entsteht eine große, helle Wohnung für eine Pädagogenfamilie, in der weitere Kinder Obhut finden können. Der Umbau kostet nach derzeitigem Stand ca. € 230.000,00, die allein durch Spenden finanziert werden müssen.

 


Helfen Sie uns

Ihre Spende kommt direkt und ausschließlich unserem Bauvorhaben zugute. Jeder Euro hilft, schwer traumatisierten Kindern das Zuhause zu geben, das sie so dringend benötigen.