BENITA QUADFLIEG STIFTUNG - Auszeichnungen



Hauptpreisträgerin des HanseMerkur Preises für Kinderschutz 2018

Am 15. Juni 2018 wurde einer der bedeutendsten und ältesten Sozialpreise in Deutschland verliehen und von Frau Büdenbender feierlich übergeben. Silke Hirschfeld, Pressereferentin CSR HanseMerkur Krankenversicherung AG, schreibt hierzu folgendes:

"Im Kinderhaus Mignon der Benita Quadflieg Stiftung werden im Hamburger Elbvorort Nienstedten seit 1995 rund 20 Kinder ab 0 Jahren, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht in ihren Herkunftsfamilien bleiben konnten, in vier familienanalogen Wohngruppen betreut, gestärkt und auf das Leben vorbereitet. Immer nach dem Leitsatz der Einrichtung: „Wir fühlen uns zu 100 Prozent dem Kind verpflichtet, welches sein Schicksal nicht selber wählen konnte.“ Junge Menschen, die alle unter Vormundschaft stehen und über die Jugendhilfe oder das Familiengericht wegen schwerer Kindeswohlgefährdungen vermittelt wurden. Traumatisierte Kinder aus Familien, deren Eltern psychisch krank, alkohol- oder drogensüchtig waren, die über lange Zeiträume geschüttelt wurden oder vor Hunger geweint haben, die seelisch so verletzt wurden, dass sie Beziehungen nicht mehr aushalten, mit Aggression oder Regression reagieren.

Aber im Familienverbund des Kinderhauses Mignon gelingt ihre soziale Integration in der Interaktion mit anderen Kindern gut. In diesem sozialen Netz kehren erst Körpersignale und dann die Sprache nach den Traumatisierungen zurück. Auf dem langen Weg dorthin helfen die unglaubliche Liebe, Geduld und Empathie der Schutzhaus-Eltern, stehen zugewandte Pädagogik und das Credo „Jedes Kind hat das Recht geschützt zu werden und das Anrecht auf eine eigene Entwicklung.“ Und so werden die besonderen Kinder und Jugendlichen nach Jahren des Lebens im Familienverbund auch aufs eigene Leben vorbereitet. Bei der Ausbildung und der  Berufsfindung ebenso wie bei der Suche nach Wohnraum."


Maya Schneider leitet das nun mit dem HanseMerkur-Preis ausgezeichnete Kinderhaus Mignon Quelle: Bertold Fabricius
Maya Schneider leitet das nun mit dem HanseMerkur-Preis ausgezeichnete Kinderhaus Mignon Quelle: Bertold Fabricius

Welt.de vom 15.6.2018

Ein Stück Bullerbü für traumatisierte Kinder

 

Weitere Presseartikel zum HanseMerkur Preis für Kinderschutz und zum Kinderhaus Mignon finden Sie hier.



2. Platz beim Jurypreis des SPARDA-BANK HAMBURG AWARDS 2017 in der Kategorie "Soziales"

Am 18. September 2017 wurde die Benita Quadflieg Stiftung im Ernst Deutsch Theater von der Jury des Sparda-Bank Hamburg Awards in der Kategorie "Soziales" auf den zweiten Platz gewählt. Wir freuen uns sehr und danken, dass so Kindern eine Bühne gegeben wurde, die allzu oft in Vergessenheit geraten: Kinder, die nach Gewalt, Verwahrlosung oder Missbrauch dringend ein neues Zuhause benötigen. Ein Zuhause wie das Kinderhaus Mignon, aus dem sie gestärkt ins Leben gehen.



2015 Erhalt der Emmele Toepfer Spende 

Die Emmele Toepfer Spende wurde im Jahre 1986 von Alfred Toepfer zur Erinnerung an seine Ehefrau Emma Johanna (*1897  †1985) gestiftet.

 

Mit dieser Spende sollen besondere soziale Initiativen und Leistungen in Hamburg geehrt und gefördert werden